Körperreinigung

Körperreinigung

AESTHETICO cleansing lotion

AESTHETICO cleansing lotion

pH-hautneutrales Syndet zum Waschen und Duschen mit Mineralien aus dem Toten Meer, auch für empfindliche Haut

12,18 €

6,09 € pro 100 ml

Duschgele, Waschlotionen und Co. – Das gibt es bei der Wahl zu beachten

Duschgele kommen in den tollsten Düften und Farben daher. Wichtiger als Geruch und Optik ist aber die Frage: Was kann das Duschgel für meine Haut tun? Duschgele sollten die Haut sanft von Schmutz, Talg und Schadstoffen wie Feinstaub reinigen und ein beruhigtes Hautgefühl hinterlassen. Bei den Inhaltsstoffen gibt es aber mehr zu beachten als Sie vielleicht vermuten:

Der pH-Wert unserer Haut
Der pH-Wert gibt die Konzentration und Aktivität freier Wasserstoffionen an. Die Skala geht von 0 (sauer) bis 14 (alkalisch bzw. basisch). Die 7 bildet folglich die Mitte und wird als pH-neutral bezeichnet. Der pH-Wert der Haut hingegen liegt mit zwischen 4,8 und 5,5 im leicht sauren Bereich. Dieser Bereich wird als pH-hautneutral bezeichnet. Dabei ist zu berücksichtigen, dass der Wert je nach Körperregion schwankt: Im Intimbereich zum Beispiel kann der Wert noch einmal deutlich niedriger und damit saurer sein. Zudem wirken sich Hautkrankheiten wie Neurodermitis und auch das Alter auf den pH-Wert aus.

Warum sollte ich pH-hautneutrale, seifenfreie Duschprodukte verwenden?
Jedes Mal, wenn Sie sich waschen, kommt Ihre Haut mit einem leicht alkalischen pH-Wert in Kontakt: In Deutschland hat Leitungswasser einen Wert zwischen 7,0 und 8,5. Das hat zur Folge, dass die Haut ihren pH-Wert anschließend wiederherstellen muss – und das kann mehrere Stunden dauern. Zudem haben die in Duschgelen und -lotionen oft enthaltenen Seifen noch einmal einen deutlich höheren pH-Wert: Er liegt zwischen 8 und 10 und bereitet der Haut viel Arbeit bei Wiederherstellen des hautneutralen Wertes. Das kann sich negativ auf die Hautgesundheit auswirken. Daher empfehlen sich Waschlotionen, die den pH-Wert der Haut berücksichtigen und sicherstellen, dass sich der Säureschutzmantel schnell wieder aufbauen kann. Die Empfehlung gilt für alle Hauttypen, ganz besonders aber für Menschen mit empfindlicher und trockener Haut.

Was sind Syndets?
Als Syndet bezeichnet man synthetische waschaktive Substanzen bzw. synthetisch hergestellte Tenside. Sie reinigen die Haut sanft, aber gründlich. Reinigungsprodukte, die auf Basis von Syndets bestehen, sind frei von Seifen, denen aufgrund ihres hohen pH-Wertes eine schlechte Hautverträglichkeit und allergiebegünstigende Wirkung zugeschrieben wird. Syndets hingegen haben einen pH-Wert, der dem der Haut entspricht und sind damit besonders hautfreundlich. Sie eignen sich insbesondere für Menschen, deren Haut zu Akne neigt.

Was hat es mit antibakteriellen Waschlotionen und Duschgelen auf sich?
Wie der Name sagt, enthalten antibakterielle Duschprodukte Inhaltsstoffe, die gegen die Bakterien auf der Haut wirken. Allerdings gilt es zu berücksichtigen, dass die Mehrzahl der Bakterien auf der Haut eine wichtige Funktion erfüllen und zur gesunden Mikroflora beitragen. Hautprobleme in Form von Reizungen oder Entzündungen entstehen zwar durch Bakterien, die in die Haut eindringend, statt die Bakterien zu bekämpfen, ist es aber empfehlenswerter, die Hautflora zu stärken. Man könnte von Hilfe zur Selbsthilfe sprechen: Indem Sie die Hautflora stärken, ist diese in der Lage, krankmachende Bakterien von allein im Zaun zu halten.

1: Je nach Lagerbestand können die tatsächlich beigelegten Proben von den ausgelobten abweichen. Von jedem Probesachet wird maximal eins beigelegt.