Gepflegter Auftritt!

Ob Sandaletten, Flip-Flops oder Peeptoes – jetzt ist es wieder Zeit, offene Schuhe zu tragen!

Sicherlich haben Ihre Füße schon in den letzten Tagen die erste „Intensiv-Pflegerunde“ genossen. Sie möchten aber auch laufend gepflegt sein oder benötigen häufig noch ein wenig „mehr“ um das neue Sommeroutfit so richtig in Szene zu setzen …

Für den gepflegten Auftritt sollte die Hornhaut regelmäßig entfernt und die Füße gleichzeitig mit feuchtigkeitsspendenden und rückfettenden Cremes anschließend verwöhnt werden.

Wie entsteht Hornhaut und warum ist es so wichtig sie zu entfernen?

Die Haut der Fußsohlen ist besonders kräftig, da sie Schutz vor übermäßigen Belastungen geben soll. Wenn die Haut über längere Zeit Druck und Reibung ausgesetzt ist, reagiert die oberste Hautschicht mit vermehrter Bildung von Hautzellen, die im Laufe des Erneuerungszyklus der Haut langsam absterben und die Hornschicht bilden. Wird diese zu dick, bilden sich unangenehme und unästhetische Schwielen.

Gleichzeitig enthält die Haut der Füße weniger Talgdrüsen als andere Hautareale, daher neigen sie von Natur aus zu Trockenheit und geringerer Elastizität. Wenn dann noch die Haut zusätzlich Fett und Feuchtigkeit verliert, wird sie schnell trocken und rissig. Teilweise so stark ausgeprägt, dass es zu schmerzhaften Druckstellen, Rhagaden und sogar Entzündungen kommt, die dann medizinisch behandelt werden müssen.

Zeigt her eure Schuhe

Zu enge oder schlecht sitzende Schuhe können zu diversen Fußproblemen wie z. B. Blasen, Schwielenbildung, Hühneraugen etc. führen. Dies kann sogar bis hin zu Fußfehlstellungen oder schmerzhaften Problemen des Haltungsapparates gehen.

Beim Schuhwerk spielt das Material ebenfalls eine große Rolle: Gibt es nicht nach oder das Innenfutter „verabschiedet“ sich, entstehen Druckstellen. Ist es nicht atmungsaktiv, bildet sich schnell ein feuchtes Millieu. Schweißfüße bekommen ihren Auftritt und auch die Entstehung von Fußpilz wird begünstigt.

Das Comeback der Füße

Zur einfach anzuwendenden, intensiven Reduzierung der Hornhaut empfehlen wir die AESTHETICO callus cream. Mit 40 % Urea rückt sie übermäßiger Hornhaut effektiv zu Leibe. Gleichzeitig wird der Feuchtigkeitsgehalt der Hornschicht gesteigert, was zur Glättung der Haut beiträgt und Risse verringert. Glycerin unterstützt diesen Effekt zusätzlich und stabilisiert die Barrierefunktion der Haut

Verwöhnen Sie anschließend die Füße mit einer hydratisierenden und barrierestärkenden Pflege: Wenn die Füße leicht schwitzen ist AESTHETICO foot care als tägliche, medizinische Pflege ideal. Sie steigert mit Urea und Glycerin die Hautfeuchtigkeit und stabilisiert die Hautbarriere. Allantoin und Azulen wirken reizlindernd auf beanspruchte und geschwollene Füße. Darüber hinaus kühlt und erfrischt sie angenehm durch Menthol – ideal auch nach dem Sport!

Wenn eher trockene, feuchtigkeitsarme Haut im Vordergrund steht ist die AESTHETICO med urea cream erste Wahl. Die intensiv pflegende Formulierung bildet einen atmungsaktiven Schutzfilm – ohne zu fetten. Gleichzeitig reduziert sie mit 10 % Urea den Feuchtigkeitsverlust, stärkt die Hautbarriere und vermittelt sofort ein gepflegtes, glattes Hautgefühl.

So werden auch Ihre Füße zum Hingucker!

your skin. our profession. – Ihre Haut. Unsere Profession.

Ihr AESTHETICO-Team

Newsletter bestellen!