Was ist Neurodermitis?

Neurodermitis ist eine chronische, wiederkehrende Hauterkrankung, die sich unter anderem durch trockene Haut, Rötungen, Juckreiz und Ekzeme an den Beugeseiten von Armen und Beinen äußert. Die Entstehung ist noch nicht vollständig geklärt, häufig kommen mehrere mögliche auslösende Faktoren zusammen. Zum einen ist die natürliche Barrierefunktion der Haut gestört, hervorgerufen durch Störungen im Lipidstoffwechsel und einem Mangel an natürlichen Feuchthaltefaktoren – aufgrund einer Genveränderung. Darüber hinaus können psychische Belastungen ein auslösender oder verstärkender Faktor sein. Ebenfalls ist ein erblicher Einfluss vorhanden: Erbgutveränderungen können bei Neurodermitikern nachgewiesen werden. Auch können bestimmte individuell verschiedene Substanzen (z.B. Textilien, Reinigungsmittel, Allergene) oder Situationen, Infektionen oder Klimafaktoren einen Schub auslösen.

Neurodermitis
  • Die Barriereschicht der Haut ist instabil
  • Die Schutzfunktion ist beeinträchtigt
  • Die Haut trocknet aus
  • Keime können eindringen
zum Folder

Pflegetipps

Eine konsequente medizinische Hautpflege kann positiv auf die Hauterscheinungen von Neurodermitis wirken: Sie versorgt die fettarme Haut mit wertvollen Lipiden, beispielsweise durch Nachtkerzensamenöl, das einen hohen Gehalt an Linol- und Gamma-Linolensäure aufweist. Die hauteigenen Feuchtigkeitsspeicher werden z. B. durch Glycerin wieder aufgefüllt, was die natürliche Barrierefunktion der Haut unterstützt und mechanische Reize durch Kleidung sowie Feuchtigkeitsverlust verringert.

Lassen Sie sich von Ihrem Hautarzt und Ihrer Kosmetikerin beraten, welche Produkte aus dem AESTHETICO-Programm für Sie besonders geeignet sind.