Anti-Aging & UV-SchutzSkincare-Tipps

Sonnenschutz fürs Gesicht: Das richtige UV-Schutz-Produkt

Das Gesicht gehört zu den Sonnenterassen der Haut, es ist UV-Strahlung also besonders häufig ausgesetzt und benötigt daher einen zuverlässigen Schutz. Doch was ist besser: Tagespflege mit LSF oder doch lieber die „richtige“ Sonnencreme? Diese Frage stellen sich viele Menschen, wenn die Sonne rauskommt. Kennen Sie den Unterschied zwischen diesen Produkttypen? Und wissen Sie, wann Sie welches Produkt verwenden sollten? In diesem Blogartikel erfahren Sie alles Wichtige über UV-Schutz fürs Gesicht.

Wie unterscheiden sich Tagespflege mit LSF und Sonnencreme?

Ein zuverlässiger Schutz vor UV-Strahlen ist essenziell, um frühzeitiger Hautalterung und gesundheitsschädlichen Hautveränderungen vorzubeugen. Doch auch die Pflege der Haut soll für viele nicht zu kurz kommen. Wer sich die Auswahl an Sonnencremes und Tagespflegen mit Lichtschutzfaktor anschaut, kann schnell den Überblick verlieren – insbesondere, wenn man nicht weiß, wo die Unterschiede liegen.

Vereinfacht gesagt, setzen klassische Sonnencremes den Fokus auf Sonnenschutz, während Tagespflegen mit LSF in erster Linie pflegen und nebenbei auch UV-Schutz für den Alltag bieten. Wann welcher Produkttyp besser geeignet ist, hängt ganz von der Situation ab.

Lächelnde Frau mit Hut

In welchen Fällen empfiehlt sich eine Tagespflege mit LSF?

Tagespflege mit Lichtschutzfaktor (LSF, englisch SPF = sun protection factor) bietet zwei Funktionen: Pflege und Sonnenschutz. Je nachdem für welchen Hauttyp sie konzipiert ist, spendet sie zum Beispiel Feuchtigkeit, wirkt antientzündlich oder versorgt die Haut mit wertvollen Lipiden. Diese Pflegekomponente wird durch einen Lichtschutzfaktor ergänzt.

Tagespflegen mit LSF bieten einen idealen Basislichtschutz für den Alltag. Tatsächlich empfehlen wir diesen Produkttyp für das ganze Jahr, denn die UV-A-Strahlung ist über alle Jahreszeiten hinweg weitestgehend konstant. Auch durch Wolken und Glas dringt dieser Strahlentyp und belastet die Haut damit ganzjährig. Die Folge ist insbesondere eine frühzeitige Hautalterung. Tagespflegen mit Lichtschutzfaktor können hier effektiv schützen – Voraussetzung ist ein sogenannter Breitbandfilter. Dieser schützt sowohl vor UV-A- als auch vor UV-B-Strahlen. Was viele nicht wissen: Der Lichtschutzfaktor sagt lediglich etwas über den Schutz vor UV-B-Strahlen aus. Allerdings sind es die UV-A-Strahlen, die zu einer vorzeitigen Fältchenbildung beitragen. Unser Tipp: Achten Sie beim Kauf der Tagespflege daher auf den UV-A-Schutz. Bei AESTHETICO Sonnenschutzprodukten finden Sie das UV-A-Siegel immer vorne auf der Produktverpackung.

Und noch ein Tipp: Kalkulieren Sie bei der Verwendung von Tagespflegen mit LSF zur Sicherheit immer mit einem geringeren Lichtschutzfaktor als auf dem Produkt angegeben. Der Grund: Um den vollen Sonnenschutz zu erhalten, müssten pro Quadratzentimeter Haut zwei Milligramm der Tagespflege aufgetragen werden. Das entspricht ungefähr einem Teelöffel für das Gesicht – deutlich mehr als die meisten Menschen tatsächlich auftragen. Studien haben ergeben, dass in der Regel nur ein Drittel der empfohlenen Menge aufs Gesicht aufgetragen wird und die Tagespflege daher keinen vollständigen UV-Schutz geben kann. Das Gute: Wann immer Sie über den Basislichtschutz der Tagespflege hinaus zusätzlichen UV-Schutz benötigen, können reine Sonnenschutzprodukte die Schutzleistung ergänzen bzw. erhöhen. Mehr dazu im nächsten Abschnitt.

Wann sollte ich lieber eine Sonnencreme verwenden?

Ein dezidiertes Sonnenschutzprodukt ist immer dann die erste Wahl, wenn

  • ein langer Tag im Freien bevorsteht,
  • Sie einen Urlaub in der Sonne (insbesondere in Äquatornähe) planen,
  • wenn ein hoher UV-Index für den Tag angekündigt ist und
  • ganz grundsätzlich zur Sommerzeit.

Wählen Sie auch hier ein Produkt, das zu Ihrem Hauttyp passt und achten Sie beim Auftragen darauf, eine ausreichende Menge zu verwenden. Um die angegeben Sonnenschutzleistung aufrecht zu erhalten, sollte alle zwei Stunden und nach Wasserkontakt nachgecremt werden. Wichtig: Das Auftragen eines Sonneschutzes ist kein Freifahrtsschein für einen endlos langen Aufenthalt in der Sonne. Je nach Hauttyp ist der Schutz trotzdem nach einer gewissen Zeit abgelaufen.

Wer nicht auf seine Gesichtspflege verzichten möchte, kann diese einfach auftragen, nachdem die Sonnencreme eingezogen ist. So profitiert die Haut auch im Sommer von zuverlässigem UV-Schutz und pflegenden Wirkstoffen.

Produkttipps: Tagespflege mit UV-Schutz

  • AESTHETICO hydrating cream SPF 50 spendet intensive Feuchtigkeit und ist speziell für feuchtigkeitsarme und empfindliche Haut konzipiert. Die Tagespflege mit UV-A-Schutz und UV-B-Schutz eignet sich ideal als Make-up Grundlage.
  • AESTHETICO skin harmonizer SPF 50 ist eine getönte Tagespflege mit UV-A-Filter und UV-B-Schutz, die Rötungen dank ausgleichender Grünpigmente optimal kaschiert. Akne und unreine Haut wirkt ebenmäßiger und wird angenehm beruhigt.

Produkttipps: Sonnenschutz-Produkte

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen:

Leichte Sommerpflege für unreine Haut