Skinfacts & Guide

Milchsäure im Check

Was haben Schweiß, Blut, Speichel, Muskeln, Bier und Milchprodukte gemeinsam? Richtig, die Milchsäure. Ob als Stoffwechselprodukt, pH-Wert-Regulierer oder Konservierungsmittel: Die Milchsäure hat viele Funktionen. Zudem ist die Milchsäure (streng genommen das Natriumsalz der Milchsäure) auch Teil des Feuchthaltesystems der Haut. Als körpereigenes Produkt ist sie ein beliebter Inhaltsstoff diverser Hautpflegemittel. Erfahren Sie hier, wie die Hautpflege von den vielfältigen Eigenschaften der Milchsäure profitiert.

Die Chemie der Milchsäure

Die Milchsäure, auf Ihren Kosmetikprodukten zu finden unter ‚Lactic acid‘, ist eine organische Hydroxysäure und zählt wie die Glycolsäure zu den Alpha-Hydroxy-Säuren (kurz AHA). Sie entsteht in unserem Organismus bei der Kohlenhydratspaltung, beispielsweise durch Gärungsbakterien. Ebenso ist sie ein Stoffwechselprodukt im Muskelmetabolismus. Für die kosmetischen Nutzen wird sie größtenteils synthetisch oder durch Milchsäurefermentation durch Bakterien hergestellt. Abhängig von ihrer Einsatzkonzentration sowie dem pH-Wert der Gesamtformulierung fungiert sie als chemisches Peeling, Feuchthaltemittel, Puffersubstanz (reguliert den pH-Wert) oder Pflegemittel.

Wirkungen im Fokus

  • Feuchtigkeitsboost für Ihre Haut
    Dass die Milchsäure zu dem natürlichen Feuchthaltesystem der Haut zählt, ist nun bereits bekannt. Durch die topische Applikation der Milchsäure durch Pflegeprodukte kann die Hydratation der Haut gesteigert werden.
  • Strahlende Haut
    In höheren Konzentrationen und mit einem niedrigen pH-Wert können Pflegeprodukte in Form von Seren oder Cremes überschüssige, abgestorbene Hautzellen ablösen. Der Teint wirkt gleichmäßiger und strahlender. Milchsäure wirkt schonender und milder als Peelings mit Glycolsäure. Daher ist sie eine besonders gute Alternative für sensible Hautbilder.
  • pH-Wert im Gleichgewicht
    Nicht nur die Haut benötigt einen bestimmten pH-Wert, um all ihre Funktionen aufrecht erhalten zu können, sondern auch unsere Pflegeprodukte. Der Einsatz der Milchsäure kann garantieren, dass alle Inhaltsstoffe ihre Funktion voll erfüllen können. Gleichzeitig wird ein pflegender Charakter ergänzt.
  • Gesunde Zellen im Fokus
    Milchsäure ist Teil des Keratinocytenstoffwechsels. Zusammen mit anderen Wirk- und Botenstoffen fungieren sie als eine Art Zell-Polizei. Zellen, die in Struktur und Form nicht der Norm entsprechen, werden am Wachstum gehindert.

Milchsäure ist nicht nur auf der Haut ein Multitalent, sondern nimmt auch in unserem Darm eine wesentliche Rolle ein. Ein Mikrobiom im Darm, welches nicht mehr im physiologischen Gleichgewicht steht, könnte im Zusammenhang mit (chronisch) entzündlichen Erkrankungen stehen. Darunter fallen auch Atopische Dermatitis oder Akne. Durch die säurebasierten Eigenschaften der Milchsäure wird das Mikrobiom im Gleichgewicht gehalten. Das könnte auch für das Mikrobiom auf der Haut gelten. Hierzu ist jedoch noch viel Forschung notwendig, um eine klare Aussage treffen zu können.

So könnte Ihre Routine mit dem Fokuswirkstoff Milchsäure aussehen

Von der vielfältigen und schonenden Wirkung der Milchsäure kann nahezu jedes Hautbild profitieren.

AESTHETICO cleansing milk

Ein mildes, rückfettendes Reinigungsprodukt, welches ideal zur Entfernung von Make-up geeignet ist, finden Sie in der AESTHETICO cleansing milk. Die milden Tenside sorgen dafür, dass auch eine sehr sensible Haut intensiv, aber mild gereinigt werden kann. Hier trägt die Milchsäure dazu bei, dass das Produkt auf den pH-Wert der Haut abgestimmt ist.

AESTHETICO fruit complex

Hier stellt die Milchsäure ihre exfolierende Wirkung unter Beweis. Zusammen mit Mandel- und Zitronensäure unterstützt sie die Abschilferung der abgestorbenen Hautzellen. Gerade für Menschen mit sensibler oder trockener Haut eignet sie sich. Bei regelmäßiger Anwendung wird das Hautbild verfeinert, der Feuchtigkeitshaushalt erhöht und der Teint gleichmäßiger. Das Produkt kann als Nachtpflege in Ihre Routine integriert werden. Am nächsten Tag ist ein Sonnenschutz empfohlen.

AESTHETICO milk shampoo

Was oft vergessen wird: Auch die Kopfhaut freut sich über eine milde und rückfettende Reinigung. Zu aggressiv reinigende Shampoos sind in den meisten Fällen der Grund für Schuppenbildung. Um das zu verhindern, kann das milde Shampoo eine schonende, aber gründliche Reinigung, bei gleichzeitiger Pflege der Kopfhaut, erzielen.

AESTHETICO lipid lotion

Gerade im Winter, aber auch wenn Sie zu Hauttrockenheit neigen, empfehlen wir, sich nach jeder Dusche einzucremen. Die AESTHETICO lipid lotion vereint wertvolle Öle mit 5 % Urea. So bekommt die Haut all das zurück, was sie durch die Körperreinigung verloren hat. Auch hier regelt die Milchsäure den pH-Wert und spendet der Haut intensiv Feuchtigkeit.

Wie Sie sehen, hat die Milchsäure vielfältige Wirkungen und kann so auch für vielfältige Hautbilder eingesetzt werden.

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen:

Citric Acid im Check